Beitragsformat

Kein Geld, kein Marketing?

Schreibe einen Kommentar


© S. Hofschlaeger; Pixelio

Diese Frage haben Sie sich vielleicht auch schon einmal gestellt:

„How do I market my show (…) with a budget of $600 or less?“

Die Antwort, die Adam Thurman in seinem Blogpost „The $600 Question: Assets and Marketing“ darauf gibt, gefällt mir. Geld sei nicht alles, antwortet er, schließlich gebe es noch einige andere Voraussetzungen für erfolgreiches Marketing. Ob Zeit, die Einbindung in eine Community, die eigene Reputation oder die Erfahrung im Umgang mit Social Media. All das seien wichtige Assets, mit deren Hilfe man auch eine $600-Kampagne erfolgreich durchführen könne, so Thurman.

Habe man nur Geld und sonst nichts, würden wohl auch $6000 nicht ausreichen, um das eigene Event erfolgreich promoten zu können, ist Thurman überzeugt. Stimmt, gerade mit Hilfe von Social Media und guten Ideen haben kleine Kultureinrichtungen die Chance, die „Großen“ zu übertrumpfen. Und das mit einem Bruchteil des Budgets.

Klar muss aber sein: den schnellen Erfolg gibt es so oder so nicht:

„Now none of that may help you sell the show you’ve got coming up in three weeks, but if that’s all you want then save the $600 and get yourself neck deep in Twitter, Facebook, email, whatever.  Then hope that the art gods smile upon your show and that saves the day.

Leave a Reply

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s