Beitragsformat

Fundraising auf der stART10: willkommen zum World Café!

8 Kommentare


© jürgen heimerl; Pixelio

Das mache ich normalerweise ja nicht, dass ich einen Beitrag auf zwei Blogs veröffentliche. Aber in dem Fall ist mir erstens das Thema wichtig, zweitens die Veranstaltung und drittens brauche ich Unterstützung. Aber der Reihe nach…

Am Freitag, den 10. September wird ab 10:45 im Rahmen der stART10 ein World Café stattfinden. Hier wollen wir Raum und Zeit anbieten, wo sich die BesucherInnen der Konferenz einbringen können. Beim World Café dreht sich alles um Fragen, die Sie zur stART conference mitbringen und diskutieren wollen. Nicht zu jedem beliebigen Thema, sondern zum Thema Fundraising, egal ob Fundraising 1.0 oder 2.0.

Das Thema Fundraising wird angesichts leerer öffentlicher Kassen für die Kultur zunehmend wichtiger und immer mehr Häuser professionalisieren sich diesen Bereich. Ähnlich wie beim Einstieg in die Welt der Social Media muss sich dafür die Kommunikation verändern. Und es muss eine klare Strategie dafür geben. Der Aufbau von Beziehungen ist in beiden Feldern der Königsweg. Die Beziehung kommt vor dem Verkauf von Tickets und vor der Frage nach einer Spende. Transparenz, Authentizität und Vertrauen sind die Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikations-Strategie im Web 2.0 wie auch im Fundraising. Daher lassen sich hier viele Parallelen ziehen. Und daher passen diese beiden Bereiche so gut zueinander.

Zusätzliche Mittel einzuwerben findet in fast jedem Haus oder für jedes Projekt statt. Jeder steht dabei an einem anderen Punkt. Aber einige Dinge beschäftigen alle gleichermaßen, seien es die Strukturen im eigenen Haus oder die Frage nach den Ressourcen, die für das Fundraising eingesetzt werden können. Im World Café soll es neben einem Erfahrungsaustausch z.B. um die Frage gehen, wie sich Fundraising durch die Möglichkeiten des Social Web verändert. Oder wie Web 2.0 und Fundraising einander inspirieren können (und Nutzen bringen)? Was funktioniert bei Ihnen, was nicht? Usw.. Hier ist Ihr Input gefragt. Schreiben Sie  uns, welche Fragen oder Thesen Sie gerne besprechen wollen. Am besten gleich hier als Kommentar. Mir sind z.B. folgende Fragen eingefallen:

  • welches sind am Anfang die wichtigsten drei Schritte, um eine Fundraising-Kampagne im Social Web zu starten.
  • welche Auswirkungen hat die Unternehmens-/Organisationskultur auf die Fundraisingaktivitäten im Social Web?

Sie sehen schon, ich bin auf das Social Web fixiert, genau deshalb brauchen wir Ihre Fragen, denn es soll ja Ihr World Café werden.😉 Und Wiebke Doktor und ich moderieren es nur.

Wie funktioniert das World Café (WoCa)? Es gibt wie in jedem Café Tische mit Tischdecken. Aber hier dürfen und sollen die Tischdecken vollgeschrieben werden. Jeder Tisch hat einen Gastgeber und diskutiert eine bestimmte Frage oder ein bestimmtes Thema. Die Ergebnisse und der Verlauf der Gespräche werden von allen auf der Tischdecke festgehalten. Nach etwa 20 Minuten wechselt die Tischbesetzung. Der Gastgeber erzählt von der Diskussion bis dahin und es entsteht eine neue Runde mit weiteren Ideen und Vorschlägen. Dann wird noch einmal gewechselt. Jeder WoCa-Gast kann also an drei Tischen Platz nehmen und mitdiskutieren. Zum Abschluss werden die Diskussionen und Ergebnisse kurz für alle zusammengefasst und vorgestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und auf ein spannendes World Café.

8 Comments Join the Conversation

  1. Folgende Fragen empfände ich als anregend zum Erfahrungsaustausch:
    + Wie gelingt eine funktionierende Verknüpfung von Online- und Offline-Fundraising?
    + Welche organisatorischen Voraussetzungen braucht es für Fundraising2.0?

    Für das World Café wünsche ich viel Erfolg. Wir sehen uns auf der stARTconference!

    Jörg

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Mich würde v.a. interessieren…:

    1. …ob es Ideen gibt, Online-Crowdfunding nicht nur im Vorraus für ein Projekt, sondern gezielt während stattfindende Aktion wie z.B. einem Festival einzusetzen – als etwa eine Art „Live Online-Crowdfunding“

    2. …mit welchen Möglichkeiten man langfristig Fundraising
    2.0-Strategien in Kulturinstitutionen etablieren kann, bzw. wie die Hemmschwelle, online zu spenden, abgebaut werden kann.

    Vielen Dank!

    Gefällt mir

    Antworten

  3. @Eva Breitbach: Live Online-Crowdfunding ist eine tolle Idee, danke dafür und auch für die zweite Frage, die ja auch noch mal aus zwei Teilen besteht. Die Frage, ob und wie es gelingen kann, die Hemmschwellen beim Online-Spenden abzubauen, ist wohl mitentscheidend für den Erfolg fast aller Kampagnen bzw. von Fundraising 2.0 generell.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. …Schritte einer erfolgreichen Fundraising-Kampagne:

    Hierzu würde ich als Fallbeispiel gerne auf einen (englischsprachigen) Blogbeitrag des amerikanischen Filmemacherinnen-Duos „King-is-a-Fink“ hinweisen:

    „The Quick and Dirty Guide to Crowd-Funding“
    http://kingisafink.com/2010/08/the-quick-and-dirty-guide-to-crowd-funding/

    Jessica und Julie fassen darin ihre Erfahrungen mit einer soeben erfolgreich beendeten Kickstarter-Kampagne zusammen
    – und man merkt, wie viel Arbeit aber auch Begeisterung sowas generieren kann…

    Gefällt mir

    Antworten

  5. Ich seh schon, das wird ein heißes World Café. Wir werden sehen, dass wir allen die Möglichkeit geben einzusteigen. Das heißt, dass wir Fragen und Themen aufwerfen, mit denen sich Starter beschäftigen, aber auch für „alte Hasen“ wird etwas dabei sein. Vielleicht kann man (je nach Ergebnissen der drei Runden beim WoCa) hinterher an spannenden Punkten zusammen weiterdenken.

    Gefällt mir

    Antworten

Leave a Reply

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s