Beitragsformat

Cologne Commons: Kopieren erwünscht

Schreibe einen Kommentar

Industriegitarre
© Christopher Pattberg

MusikerInnen haben es nicht leicht, mit ihrer künstlerischen Tätigkeit Geld zu verdienen. Zwar gibt es das Urheberrecht, das ihnen eigentlich zu ihrem „Recht“ verhelfen sollte. Doch leider scheint es nicht mehr ganz zeitgemäß zu sein, was Tim Renner auf Carta dazu bewegt hat, einen Beitrag mit dem Titel „Denkt Euch ein neues Urheberrecht!“ zu veröffentlichen.

Eine Alternative ist für viele die Idee der Creative-Commons-Lizenz und genau darum dreht sich alles bei der Cologne Commons, die sich im Untertitel als „Konferenz und Festival für freie Musikkultur“ bezeichnet und am 12./13. Juni 2009 in Köln stattfinden wird.

„Die Cologne Commons (…) versteht sich als Plattform für freie Musik, Musik-Labels und Künstler – und das in zweierlei Hinsicht: Tagsüber vermitteln Fachspezialisten in Workshops und Panels Wissen und diskutieren über die Zukunft der Kulturindustrie. Abends präsentieren sich auf den Konzerten junge, engagierte und im Internet erfolgreiche Musiker“,

heißt es in der Presseaussendung. Schon die Website bietet eine Vielzahl an Informationen zum Thema, es lohnt sich also, nicht nur bei der Konferenz bzw. dem Musikfestival vorbeizuschauen, sondern auch einen Blick auf die Homepage zu werfen.

Via Arbeit2.0

Leave a Reply

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s